Goog­le for Jobs: Was bedeu­tet es für Ihr Recruiting?

Lisa Brandstetter
Alle Artikel
09. Oktober 2020 Lesezeit 5 Minuten
Goog­le for Jobs ist in Deutsch­land und der Schweiz bereits ver­füg­bar und ein Start in Öster­reich und wei­te­ren euro­päi­schen Län­dern ist zu erwar­ten. Das wirft vor allem erst ein­mal vie­le Fra­gen auf: Ersetzt Goog­le for Jobs künf­tig Kar­rie­re­por­ta­le? Ist mein Unter­neh­men bereit für das neue Tool? Bringt Goog­le for Jobs über­haupt etwas für mein Unter­neh­men? Nein, viel­leicht und ja!

Inhalt

    Erst ein­mal vor­weg­ge­nom­men: Goog­le wird Kar­rie­re­sei­ten und Kar­rie­re­por­ta­le nicht erset­zen – weder die fir­men­ei­ge­nen noch jene von kar​rie​re​.at und ähn­li­chen Anbie­tern! Es han­delt sich bei Goog­le for Jobs ganz ein­fach um eine prak­ti­sche Erwei­te­rung der Google-Suche.

    1

    Das ist Goog­le for Jobs

    Wie man es bis­lang schon zum Bei­spiel von der Suche nach Hotels oder Flü­gen kennt, erscheint in Zukunft bei der Suche nach einer bestimm­ten Berufs­be­zeich­nung oder Posi­ti­on in Ver­bin­dung mit ​“Job” oder einem ähn­li­chen Key­word eine Box über den Such­ergeb­nis­sen, in der eini­ge der rele­van­tes­ten Stel­len­an­zei­gen ange­zeigt wer­den – inklu­si­ve der Unter­neh­mens­be­wer­tun­gen, die über kununu, Glass­door und Inde­ed vor­ge­nom­men wurden. 

    Anfangs haben wir ja bereits erwähnt, dass Goog­le for Jobs Ihre Kar­rie­re-Sei­te bzw. Ihr Kar­rie­re­por­tal nicht ersetzt. Viel eher durch­sucht Goog­le – ähn­lich wie ande­re Job­craw­ler (z.B. Inde­ed) – das Inter­net nach Stel­len­an­zei­gen zu den gesuch­ten Begrif­fen und fasst deren Inhal­te in der genann­ten Such­box zusam­men.

    Klickt der User ein Ergeb­nis an, dann wird er nicht auf die Unter­neh­mens­sei­te wei­ter­ge­lei­tet, son­dern kann direkt den Anzei­gen­text der Stel­len­an­zei­ge lesen und sich in weni­gen ein­fa­chen Schrit­ten bewerben.

    Google for Jobs ist kein neuer Kanal, sondern eher eine Form von SEO für Seiten, die Stellenanzeigen auflisten, so dass diese von Google angezeigt werden können.

    2

    Was Sie für Ihr Recrui­t­ing wis­sen sollten

    Was bedeu­tet das also kon­kret für Sie im Recrui­t­ing? Etwa, dass eine tech­nisch sau­be­re Auf­be­rei­tung Ihres Kar­rie­re­por­tals in Zukunft noch wich­ti­ger wird, als das bis­lang sowie­so schon der Fall war – denn Sie müs­sen gewis­se tech­ni­sche Grund­la­gen und Spiel­re­geln ein­hal­ten, damit Ihre Job­an­zei­gen über­haupt von Goog­le for Jobs als rele­vant ein­ge­stuft werden. 

    Auch inhalt­lich soll­ten Sie in Zukunft bei Ihren Stel­len­an­zei­gen noch mehr in die Tie­fe gehen. So defi­niert Goog­le eini­ge Infor­ma­tio­nen, die bei Aus­schrei­bun­gen nicht feh­len dür­fen – und unter­teilt sie in ​„erfor­der­lich” und ​„emp­foh­len”. Der Stel­len­ti­tel soll­te jeden­falls klar und aus­sa­ge­kräf­tig sein und der Anzei­gen­text die wich­tigs­ten bzw. die rich­ti­gen Schlag­wor­te ent­hal­ten, um gefun­den zu wer­den. Auch der Arbeits­ort muss ange­ge­ben wer­den.

    Je detail­lier­ter also die Job­an­zei­gen sind, des­to bes­ser ist deren Sicht­bar­keit im neu­en Goog­le Tool. Wenn Sie alles rich­tig machen pro­fi­tie­ren Sie dafür von der kos­ten­lo­sen Unter­stüt­zung durch Google.

    3

    eRecruiter ist bereit für Google for Jobs

    Wir haben für alle unsere Kunden – also sowohl in eRecruiter GO als auch in unserer eRecruiter Enterprise Lösung – bereits alle notwendigen Maßnahmen getroffen, damit ihre Karriereportale auch für Google for Jobs relevant bleiben. Um alle not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen bereit­zu­stel­len wur­den die Stel­len­an­zei­gen um die not­wen­di­gen Meta­da­ten für die Ver­ar­bei­tung den Goog­le Craw­ler erwei­tert. Sobald Jobs oder Ände­run­gen an einer Aus­schrei­bung auf dem Bewer­ber­por­tal ver­füg­bar sind, wer­den die­se auch für Goog­le sichtbar.

    Fit für Google for Jobs
    Google unterstützt Sie bei der Bewerbersuche – wenn Sie alles richtig machen. eRecruiter unterstützt Sie dabei optimal.

    3

    Was bringt Goog­le for Jobs für Unternehmen?

    Kurz zusam­men­ge­fasst – das bringt Goog­le for Jobs für Ihr Unternehmen:

    • Bes­se­re Sicht­bar­keit in den Goog­le-Such­ergeb­nis­sen bei ent­spre­chen­der Rele­vanz und Auf­be­rei­tung Ihrer Job­an­zei­gen — und das kostenlos
    • Passende(re) Bewer­ber — dank sehr guter Such-Algorithmen
    • Dar­aus resul­tie­rend: ver­kürz­te Time-to-Hire 
    • Ver­bes­se­rung der Can­di­da­te Expe­ri­ence Ihrer Kandidaten
    • Erhöh­te Rele­vanz der Bewer­tun­gen auf kununu, Glass­door und Indeed
    • Ein­deu­ti­ger defi­nier­te Anfor­de­run­gen sei­tens Goog­le bezüg­lich der Rele­vanz­stei­ge­rung Ihrer Jobanzeigen

    Gleich­zei­tig könn­te Goog­le for Jobs ins­ge­samt für mehr Stan­dar­di­sie­rung und Ein­heit­lich­keit im Bereich der Job­an­zei­gen sor­gen – das bleibt aber natür­lich noch abzuwarten. 

    Fazit

    Wer die wichtigsten Kriterien beachtet, muss sich keine Sorgen machen wegen Google for Jobs. Im Gegenteil: Die Suchmaschine unterstützt Sie künftig bei der Suche nach passenden Bewerbern. Entscheidend dafür ist, dass Sie den Titel und den Text Ihrer Stellenanzeigen klar formulieren und einige technischen Spielregeln beachten. Ein Recuiting Tool von eRecruiter kann Ihnen dabei wertvolle Unterstützung bieten.

    Wir sind für Sie da

    Haben Sie noch Fra­gen oder sind Sie auf der Suche nach der passenden Lösung, die Ihnen das Bewer­ber­ma­nage­ment #ganzeinfach macht? Wir informieren und beraten Sie gerne! 
    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Weiterlesen