Blog · 23. Juli 2019

So gewinnt die Anton Bruckner Privatuniversität die besten Köpfe im Land für sich

Orchester-der-ABPU-c-Reinhard-Winkler

eRecruiter im Gespräch mit dem Leiter für Personal & Recht an der Anton Bruckner Privatuniversität, Mag. Markus Grimberger, über die Wichtigkeit des Recruitings in der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung und dem Wettbewerb, dem das renommierte Haus in Linz/​OÖ innerhalb Österreichs ausgesetzt ist. 

Kein Leichtes ist es für Institutionen wie der Anton Bruckner Privatuniversität oder anderen Musikuniversitäten, künstlerisch- und wissenschaftliches Personal für ihr Unternehmen zu gewinnen. Immerhin bewegt sich diese Branche sehr stark auf einer Art Nachfragemarkt”. Die Studierenden erhalten dort Einzelunterricht und suchen sich ganz gezielt die Bildungseinrichtung nach den dort lehrenden Personen aus. Ein dementsprechender Drang nach Qualität eilt dem Recruiting also voraus.

Sehr oft fehlten die adäquaten Werkzeuge des modernen Recruitings um schneller und effektiver zu handeln. Meist bedeutete das Recruiting, nicht nur für die Anton Bruckner Universität, händisch ausgefüllte Excel Listen und andere fehleranfällige Dokumente, wenn es darum ging, neues Personal zu suchen, interviewen und einzustellen.

Blog_Cello-ABPU-2014-c-Reinhard-Winkler

Der eRecruiter hilft der Privatuniversität seit 2018 vor allem, alle Vorgaben der DSGVO zu vereinen und effizient umzusetzen. Nicht nur das, der gesamte Recruiting Prozess konnte laut eigenen Angaben von Mag. Grimberger wie ein Quantensprung weiter entwickelt werden.

Der Arbeitsalltag im HR Bereich sieht heute papierloser aus und wurde spürbar beschleunigt. Worauf Mag. Markus Grimberger und das gesamte HR-Team der Anton Bruckner Privatuniversität besonders Wert gelegt haben bei der Evaluierung eines vollelektronischen Recruiting-Verfahrens und wieso sie sich für die gleichnamige Software von eRecruiter entschieden haben, lesen Sie in der ausführlichen Case Study.