2. Mai 2017

Stra­te­gi­sche Part­ner­schaft: eRe­crui­ter meets kar​rie​re​.at

Stra­te­gi­sche Part­ner­schaft: eRe­crui­ter meets kar​rie​re​.at

Vom Frei­wer­den einer Stel­le über die Aus­schrei­bung per Stel­len­in­se­rat und dem Manage­ment der ein­ge­hen­den Bewer­bun­gen bis hin zur Ein­stel­lung des neu­en Kan­di­da­ten: Die­sen oft lang­wie­ri­gen und vie­le Ein­zel­schrit­te umfas­sen­den Pro­zess einer Per­so­nal­su­che den­ken eRe­crui­ter, öster­rei­chi­scher Markt­füh­rer im Bereich der Recrui­t­ing Soft­ware und kar​rie​re​.at, Öster­reichs größ­tes Kar­rie­re­por­tal, gemein­sam völ­lig neu. Durch die Koope­ra­ti­on sol­len Unter­neh­men auf Mit­ar­bei­ter­su­che in Zukunft Ner­ven, Zeit und Geld sparen.

Part­ner­schaft soll Arbeit­ge­bern erst­mals ganz­heit­li­chen Recrui­t­ing­pro­zess ermöglichen

Zwei öster­rei­chi­sche Unter­neh­men, eine gemein­sa­me Idee: Den oft auf­wän­di­gen Recrui­t­ing­pro­zess ein­fa­cher zu machen. Ab sofort arbei­ten eRe­crui­ter und kar​rie​re​.at gemein­sam dar­an, Kun­den ganz­heit­lich gedach­te Lösun­gen zur Per­so­nal­su­che anzu­bie­ten: Vom Stel­len­in­se­rat bis hin zum Bewer­ber­ma­nage­ment. Dafür hat sich kar​rie​re​.at mit 51 Pro­zent an eRe­crui­ter – einem Spin-Off der Fir­ma epunkt, der Num­mer 1 im Recrui­t­ing in Öster­reich – betei­ligt. eRe­crui­ter und kar​rie​re​.at blei­ben auch künf­tig von­ein­an­der unab­hän­gig bestehen und betreu­en ihre Kun­den wei­ter­hin selbstständig.

Vor­tei­le für Kun­den und Kandidaten

Das gemein­sa­me Ange­bot bringt Bewer­bern und Arbeit­ge­bern zahl­rei­che Vor­tei­le. Inter­es­sier­te Kan­di­da­ten mit Pro­fil in der kar​rie​re​.at talent.cloud kön­nen sich somit – auch via Smart­pho­ne – direkt vom Stel­len­in­se­rat weg für einen aus­ge­schrie­be­nen Job bewer­ben. Lebens­lauf und Bewer­bungs­schrei­ben wan­dern somit auch direkt in das Bewer­ber­ma­nage­ment-Sys­tem von eRe­crui­ter-Kun­den, ohne dass sich Kan­di­da­ten zusätz­lich mit Online-For­mu­la­ren aus­ein­an­der­set­zen müs­sen. Die­se Ver­ein­fa­chung des Bewer­bungs­pro­zes­ses ver­rin­gert die Absprung­ra­te von Kan­di­da­ten und sorgt bei gemein­sa­men Kun­den somit für mehr ein­ge­hen­de Bewer­bun­gen durch eine bes­se­re Can­di­da­te Experience.

Bojan Bozic, CEO von eRe­crui­ter unter­streicht die Vor­tei­le für bei­de Sei­ten: Mit der stra­te­gi­schen Part­ner­schaft wol­len wir das Bes­te aus bei­den Wel­ten kom­bi­nie­ren. Unse­re Kun­den und ihre Kan­di­da­ten pro­fi­tie­ren glei­cher­ma­ßen von tech­ni­schen Syn­er­gi­en ohne Sys­tem­brü­che über die gesam­te Can­di­da­te Jour­ney. Wir sehen dies als win-win-win Situa­ti­on für uns, kar​rie​re​.at und unse­re Kun­den an.“

Es geht dar­um, den kür­zes­ten Weg zwi­schen Arbeit­ge­ber und poten­zi­el­lem Mit­ar­bei­ter anzu­bie­ten. Je ein­fa­cher der Recrui­t­ing­pro­zess, je kür­zer und direk­ter, umso bes­ser. Durch die Zusam­men­ar­beit mit eRe­crui­ter kön­nen wir Syn­er­gi­en für mög­li­che Pro­dukt­an­ge­bo­te nut­zen, wel­che die Zeit zwi­schen Frei­wer­den einer Stel­le und deren nach­hal­ti­ger Beset­zung ent­schei­dend ver­kür­zen. Damit wird nicht nur die soge­nann­te Time to hire‘ mini­miert, son­dern auch die durch eine Vakanz anfal­len­den Recrui­t­ing­kos­ten und Pro­duk­ti­vi­täts­ein­bu­ßen“, erklärt Jür­gen Smid, Geschäfts­füh­rer von kar​rie​re​.at das stra­te­gi­sche Investment.