eRecruiter Case Study Eurest

eRecruiter im Gespräch mit Dr. Sabine Riedel, HR Direktorin bei Eurest:

 

Frau Dr. Riedel, Sie sind Human Resource Director bei Eurest. Können Sie kurz Ihr Unternehmen und die Aufgaben Ihres Teams beschreiben?

Eurest ist als Frischküchenspezialist einer der führenden Anbieter in der Gemeinschaftsgastronomie mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. International gehört Eurest zum Branchenprimus Compass Group PLC. Unser Erfolgsrezept: die allgegenwärtige Eurest-Philosophie Geschmack-Frische-Achtsamkeit kombiniert mit viel Erfahrung, Wirtschaftlichkeit und Vertrauen von Kunden, Gästen und Mitarbeitern.

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden mit maßgeschneiderten Lösungen bei Events durch die Marke „Food affairs FEINE ESSKULTUR“ und im Facility Management durch „Eurest Services“.

Was macht Eurest als Arbeitgeber aus und worauf legen Sie besonders Wert?

Wir achten auf unsere Mitarbeiter. Dazu gehören respektvoller Umgang, offene Kommunikation, individuelle Weiterbildung, gute Karrierechancen und die Sicherheit eines internationalen Marktführers. Unsere Mitarbeiter profitieren zudem unter anderem von zahlreichen Zusatzleistungen wie vergünstigtes Mittagessen, Getränke, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und einer Mitarbeiterkarte.

Zu unserem Achtsamkeitsgrundsatz gehört auch, dass wir besonders viel Wert darauf legen unseren Mitarbeitern ein breites Angebot an beruflichen sowie persönlichen Aus- und Weiterbildungen anbieten zu können und unterstützen sie darin, ihr Potenzial voll zu entfalten. Besonders am Herzen liegt uns auch die Lehrlingsausbildung.

Eurest ist zudem seit November 2011 Mitglied der Diversity Charta/Charta der Vielfalt, beschäftigt Mitarbeiter aus 56 verschiedenen Nationen und bietet flexible Arbeitszeitmodelle wie Teilzeit, geringfügige Anstellungen, Elternteilzeit und Altersteilzeit.

Welchen Stellenwert hat das Recruiting in Ihrem Unternehmen?

Das Recruiting hat in unserem Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert. Unser Anspruch ist es, nicht nur unseren Gästen hervorragenden Service anzubieten, sondern auch unseren Bewerbern. Neben einem Karrierezentrum, wo Bewerber, die keine Möglichkeit zur Onlinebewerbung haben, sich persönlich bewerben können, versuchen wir auch immer am Puls der Zeit zu bleiben (Videorecruiting, Job Parties, etc.).

Gab es vor dem eRecruiter eine andere Software? Und was waren die Top-Herausforderungen vor dem Einsatz?

Vor dem eRecruiter haben wir eine andere Software verwendet. Hierbei waren die größten Herausforderungen, dass Bewerbungen verloren gegangen sind, die Bewerber länger auf eine Rückmeldung warten mussten und dass es umständlicher war in Hinblick auf interne Rücksprachen.

Worauf haben Sie bei der Auswahl der Recruiting Software besonders Wert gelegt?

Bei der Auswahl der Recruiting Software war es uns besonders wichtig, dass es einfach zu verwenden ist, wir mehrere Benutzer anlegen können und die Software die Möglichkeit hat, einfach neue Recruiting Lösungen umzusetzen.

Was war der Hauptgrund, dass Sie sich für den eRecruiter entschieden haben?

Der Hauptgrund warum wir uns für den eRecruiter entschieden haben war, dass er alle unsere Anforderungen erfüllt hat und wir die Möglichkeit haben mit dem eRecruiter weiterzuwachsen.

Ein weiterer Grund für den eRecruiter war, dass uns das Fachabteilungsportal ermöglicht, einfach intern Rücksprache zu halten, da auch unsere Kollegen aus den Bundesländern die Bewerbungen einsehen können.

 

„Als Dienstleistungsunternehmen sind unsere Mitarbeiter unser höchstes Gut und aus diesem Grund legen wir viel Wert auf einen gut strukturierten und vor allem transparenten Recruitingprozess, um interessierte und motivierte Bewerber für unser Unternehmen zu gewinnen. Der eRecruiter ist dabei eine große Unterstützung für uns.“

 

Wie sieht der Recruiting-Arbeitsalltag heute mit dem eRecruiter aus?

Der Recruiting-Arbeitsalltag mit dem eRecruiter sieht bei uns so aus, dass unsere Recruiterin hauptverantwortlich für alle Bewerbungen und für die Korrespondenz ist. Betriebsleiter werden für die für sie relevanten Stellen freigeschaltet und können somit die Bewerbungen ebenfalls einsehen. Somit können wir gewährleisten, dass alle unsere Bewerber ein rasches Feedback erhalten und keine Bewerbungen verloren gehen.

Wo sehen Sie Trends im Recruiting? Wird der eRecruiter diesen zukünftigen Anforderungen gerecht?

In unseren Augen entwickelt sich der Trend des Recruitings weiter stark in Richtung innovativer und digitaler Analysetools bei der Personalauswahl. Wir sind uns sicher, dass der eRecruiter diesen Anforderungen gerecht wird, da wir bis jetzt positive Erfahrungen gemacht haben, wenn es um die Etablierung von neuen Tools ging.

 

Name: Dr. Sabine Riedel Dr. Sabine Riedel

Position: HR Direktorin

eRecruiter User seit: Jänner 2017

Lieblingsfeature: Zeitverzögerte Antwort

 

 

>> Hier können Sie die gesamte Case Study als PDF herunterladen!

 

Zur besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.