Facts zu Mobile Recruiting und was Sie daraus lernen können

Die Facts

Die Smartphones sind weiter auf dem Vormarsch. In Deutschland beispielsweise gab es im Mai 2014 bereits 41,1 Millionen Nutzer. Auch die Zahl der User, welche von mobilen Endgeräten auf das Internet zugreifen nimmt stetig zu. Im Vorjahr haben in Österreich bereits rund 65% der Internetnutzer von einem Smartphone auf das Web zugegriffen. Es ist erstaunlich, dass acht Jahre nach dem Launch des Smartphones schon mehr Personen über mobile Endgeräte in das Internet einsteigen als von PCs. Interessant aus Sicht eines Recruiter ist, dass 23% der Internetuser bei Google mobil nach Stellenanzeigen suchen. In einer Umfrage mit rund 6.500 Befragten wurde dezidiert danach gefragt, wie die Probanden am liebsten nach Stellenangeboten suchen. Dabei hat sich gezeigt, dass 70% der Befragten die Suche über Smartphone, Tablet oder App gegenüber stationären Rechnern bevorzugen. Dies macht deutlich, wie wichtig es ist, dass Karriereseiten an die Mobile Devices angepasst werden.

 

diagramm-mobile-optimisationDer Großteil der Karrierewebseiten ist bereits mobilfähig jedoch sind fast 80% der Karrierewebseiten und der Jobbörsen nicht mobiloptimiert. Durch das Fehlen der Mobil-Optimierung ist es auch nicht möglich, sich mobil zu bewerben. Diese Zahlen zeigen, dass Mobile Recruiting keineswegs nur ein vorübergehendes Hype-Thema ist. Die Traffic Daten Ihrer Seiten werden bestätigen, dass der mobile Traffic immer weiter anwächst. Aus diesem Grund ist die Schaffung der Möglichkeit sich mobil zu bewerben, äußerst wichtig.

Viele Unternehmen wissen bereits über die Relevanz der mobil-optimierten Karriereseiten Bescheid, jedoch haben erst sehr wenige mit der tatsächlichen Umsetzung eines geeigneten Konzeptes begonnen.

Was die Bewerber wünschen

Aus Bewerbersicht gibt es unterschiedliche Anforderungen an das Mobile Recruiting. Dazu zählen unter anderem die mobile Stellensuche und damit verbunden auch mobil angepasste Stellenanzeigen. In weiterer Folge wird auch die Möglichkeit zu einer mobilen (Vor-)Bewerbung gewünscht. Weiters ist es den Kandidaten wichtig, dass sie ihren aktuellen Bewerbungsstatus auch mobil einsehen können. Bei einer mobiloptimierten oder mobilfreundlichen Webseite spielen auch Stabilität und Usability eine wichtige Rolle. Obwohl schon vieles bekannt ist, gibt es im Mobile Recruiting auch noch die ein oder andere offene Frage. Darunter fällt beispielsweise die One-Click-Bewerbung verbunden mit der Frage, ob denn Bewerbungen immer (viel) Arbeit sein müssen. Auch die Frage, wie sich Apps sinnvoll für das Unternehmen einsetzen lassen, ist noch nicht zur Gänze geklärt.

Wir sehen, dass es heutzutage für eine wirklich erfolgreiche Karrierewebseite unerlässlich ist, eine positive Mobile Candidate Experience zu schaffen. Die wichtigsten Anforderungen an eine mobiloptimierte Seite werden an dieser Stelle noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Informationsangebot auf der Karriereseite, welches für mobile Suche adaptiert ist
  • Mobiloptimierte Jobbörse
  • Karriereseite ermöglicht mobile (Vor-)Bewerbung

Um den Bewerbern nicht nur responsive Karriere-Seiten zu bieten, sondern sie darüber hinaus zu begeistern, eignet sich Video-Content gut. Content in Form von Videos wirkt authentischer als reiner Text und bietet darüber hinaus die Möglichkeit einen Einblick in das Unternehmen zu geben. Die mobilen Nutzer sind viel unterwegs und haben dabei tendenziell weniger Lust sich auf lange Texte zu konzentrieren. Ein unterhaltsames Video begrüßen sie daher. Für die Unternehmen ist es wichtig, stets daran zu denken, dass ihr Auftritt im Social Web auch Auswirkungen auf die Arbeitgebermarke (Employer Brand) hat. Mit einer mobiloptimierten Karriereseite verbessern Sie die Candidate Experience und verfolgen damit das Ziel der Schaffung/Erhaltung einer positiven Arbeitgebermarke.